Ulla Ihnen

Ihnen, MdB: Kampagnen gegen Lebensmittelverschwendung zielgerichtet führen

Die Lebensmittelverschwendung zu reduzieren ist als Ziel 12.3 in der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen festgehalten.  Es ist daher wichtig, dieses Thema auch in Deutschland gemeinsam mit den Menschen anzugehen.

 

Doch bevor man überstürzt handelt, sollte zunächst Klarheit über die Datenlage geschaffen werden. Das BMEL erhebt derzeit noch Daten über die genaue Menge der weggeworfenen Lebensmittel, und welche Sektor wie dazu beiträgt. Ebenso muss klar sein, welcher Teil davon wirklich vor der Tonne gerettet werden kann.

 

Die Sensibilisierung aller Beteiligten, und auch der Verbraucherinnen und Verbraucher, ist richtig und wichtig. Geld für Kampagnen sollte erst in die Hand genommen werden, sobald die Faktenlage ein klareres Bild abgibt. Auch eine klare und nachvollziehbare Erfolgsmessung muss sichergestellt werden. Sonst drohen diese, ihre zielgerichtete Wirkung zu verfehlen.